gruppenfoto

Schnellkontakt

Innere Lauenstraße 2
02625 Bautzen

Telefon: 03591 3511725
E-Mail: info@agrarauktionen.de
Luboldtstraße 30
01324 Dresden, Weißer Hirsch

Telefon: 0351 26667755
E-Mail: info@agrarauktionen.de


Ihre Daten werden vertraulich behandelt und keinesfalls unbefugt an Dritte weitergegeben.

Objektdaten

Wohnfläche: ca. 115,00 m²
Grundstücksfläche: ca. 205,00 m²
Zimmer: 4
Baujahr: 1933

Kaufpreis: 9.900,00 €

Beschreibung

Das Objekt ist Teil historischer Geschichte in Bautzen. Es handelt sich um ein Einfamilienhaus als Anbau zur Frankenstein'schen Mühle, der ältesten Mühle von Bautzen. Die Mühle selbst besteht Überlieferungen zufolge bereits 1470. Nachdem sie durch einen Brand im Jahre 1933 beinahe komplett zerstört wurde, erfolgte der Wiederaufbau. In dem Zuge entstand auch der Anbau als Einfamilienhaus.


Das tausendjährige Bautzen ist eine Große Kreisstadt in Ostsachsen. Die Stadt liegt an der Spree und ist Kreissitz des nach ihr benannten Landkreises. Mit rund 40.000 Einwohnern ist Bautzen zugleich die größte Stadt des Kreises und die Zweitgrößte der Oberlausitz. Die Altstadt mit ihren vielen mittelalterlichen Bauwerken, Kirchen und Türmen bietet sowohl einen romantischen, als auch erhabenen Anblick und ist vom Objekt bequem zu Fuß erreichbar. Alle Versorgungs- und Infrastruktureinrichtungen befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Das Grundstück ist entsprechend den damaligen Bedingungen zweckmäßig aufgeteilt: Auf dem Grundstück finden 2 PKW's Platz und ein kleiner Vorgarten ist vorhanden. Durch die Nähe zum Mühlbach war das Grundstück in der Vergangenheit vom Hochwasser betroffen. Nachdem jedoch die Wehranlage des Mühlbaches instandgesetzt wurde, gab es in den letzten Jahren keine Probleme mehr. Eine Versicherung für Elementarschäden am Gebäude ist vorhanden. Die Zufahrt zum Grundstück erfolgt über das benachbarte Flurstück mit eingetragenem Geh- und Fahrtrecht.
Stellflächen für 2 PKW sowie ein kleiner Vorgarten sind vorhanden.

Das Objekt wurde als Anbau zum Mühlengebäude massiv errichtet und diente vermutlich als Müllerwohnung. Es ist teilunterkellert und besitzt 2 Etagen. Das Dach ist mit Pappschindeln gedeckt und nicht gedämmt. Die medienseitige Erschließung erfolgt teilweise noch über die Mühle (Wasser, Abwasser). Der Strom- und Gas-Anschluss ist eigenständig. Die bisherige Modernisierung erfolgte teilw. nicht in Abstimmung mit dem Denkmalschutz (Fenster und Innentüren).

Im Kellerraum befindet sich derzeit die Heizanlage (Öl) mit den entsprechenden Öltanks. Der Kessel scheint funktionstüchtig, jedoch liefen beim letzten Hochwasser die Öltanks voll und sind dadurch aktuell nicht funktionstüchtig. Die Beheizung des Gebäudes erfolgte in den letzten Jahren ausschließlich über Festbrennstoffe. Der Wohnbereich erstreckt sich über 2 Ebenen. Das Erdgeschoss besitzt eine einfache Ausstattung, könnte jedoch mit wenig Renovierungsaufwand bezogen werden. Die Sanitäranlagen (Bad) sind noch DDR-Standard und bedürfen einer Kompletterneuerung. In einem Raum im EG ist derzeit der Fußboden teilweise geöffnet. Die Fenster im EG wurden nach dem letzten Hochwasser ausgetauscht und besitzen nun hervorragende Wärmedämm- und Schallschutzwerte. Das OG (Dachgeschoss) könnte nach Komplettsanierung ebenfalls als Wohnraum genutzt werden. Hier wären 2 Räume + WC denkbar. Leitungen für Strom, Wasser, Abwasser sind im OG bereits vorhanden.

Das Objekt ist für all diejenigen geeignet, die etwas Besonderes suchen. Mit handwerklichem Geschick könnte man sich den Traum vom eigenen Heim in Bautzen kostengünstig erfüllen. Das Objekt liegt sowohl stadtnah als auch im Grünen. Was will man mehr?!

Fordern Sie kostenfrei unser L a n g e x p o s é sowie einen Kaufvertragsentwurf und unsere Versteigerungsbedingungen an. Dazu übermitteln Sie uns bitte Ihre vollständige Adresse und Ihre Email-Kontaktdaten - vielen Dank. Die Auktion findet am 17. Mai 2019 in unseren Büroräumen in der Inneren Lauenstraße 2 in Bautzen statt. Termine zur Vorortbesichtigung erfragen Sie bitte in unserem Büro. Es gelten die allgemeinen Versteigerungsbedingungen des Auktionshauses HORNIG, welche wir Ihnen auf Anfrage gern zusenden. Bei der Angabe des Verkaufspreises handelt es sich um das Mindestgebot (Auktionslimit) und versteht sich zzgl. Aufgeld für den Erwerber gemäß den Versteigerungsbedingungen. Die vom Ersteher an das Auktionshaus zu zahlende Courtage beträgt bei Zuschlagspreisen bis 9.999 EUR 17,85 %, bei Zuschlagspreisen von 10.000 EUR bis 29.999 EUR 11,9 %, bei Zuschlagspreisen von 30.000 EUR bis 59.999 EUR 9,52 % und bei Zuschlagspreisen ab 60.000 EUR 7,14 %, jeweils inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Die Courtage ist mit Zuschlag fällig und sofort zahlbar. Nähere Informationen über Zeitpunkt und Ablauf der Auktion sowie virtuelle Besichtigungen finden Sie auf unserer Homepage www.hornigauktionen.de.

Die hier abgedruckten Objektdaten und -beschreibungen entsprechen dem Stand der Erfassung des Objektes; sie können sich bis zur Auktion verändern. Zwischenzeitliche Änderungen / Ergänzungen der Objektdaten werden nicht gesondert mitgeteilt. Am Tag der Auktion wird der aktuelle Informationsstand verlesen und dann Bestandteil des nach Zuschlagserteilung zu beurkundenden Kaufvertrages. Für die Objektbeschreibung im Vertrag gelten ausschließlich diese verlesenen Angaben.

Kleines Ausbauhaus an der Spree!

RefNr.: 196305

Objektdaten

Wohnfläche: ca. 115,00 m²
Grundstücksfläche: ca. 205,00 m²
Zimmer: 4
Baujahr: 1933

Kaufpreis: 9.900,00 €

Beschreibung

Das Objekt ist Teil historischer Geschichte in Bautzen. Es handelt sich um ein Einfamilienhaus als Anbau zur Frankenstein'schen Mühle, der ältesten Mühle von Bautzen. Die Mühle selbst besteht Überlieferungen zufolge bereits 1470. Nachdem sie durch einen Brand im Jahre 1933 beinahe komplett zerstört wurde, erfolgte der Wiederaufbau. In dem Zuge entstand auch der Anbau als Einfamilienhaus.

Lage

Das tausendjährige Bautzen ist eine Große Kreisstadt in Ostsachsen. Die Stadt liegt an der Spree und ist Kreissitz des nach ihr benannten Landkreises. Mit rund 40.000 Einwohnern ist Bautzen zugleich die größte Stadt des Kreises und die Zweitgrößte der Oberlausitz. Die Altstadt mit ihren vielen mittelalterlichen Bauwerken, Kirchen und Türmen bietet sowohl einen romantischen, als auch erhabenen Anblick und ist vom Objekt bequem zu Fuß erreichbar. Alle Versorgungs- und Infrastruktureinrichtungen befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Grundstück

Das Grundstück ist entsprechend den damaligen Bedingungen zweckmäßig aufgeteilt: Auf dem Grundstück finden 2 PKW's Platz und ein kleiner Vorgarten ist vorhanden. Durch die Nähe zum Mühlbach war das Grundstück in der Vergangenheit vom Hochwasser betroffen. Nachdem jedoch die Wehranlage des Mühlbaches instandgesetzt wurde, gab es in den letzten Jahren keine Probleme mehr. Eine Versicherung für Elementarschäden am Gebäude ist vorhanden. Die Zufahrt zum Grundstück erfolgt über das benachbarte Flurstück mit eingetragenem Geh- und Fahrtrecht.
Stellflächen für 2 PKW sowie ein kleiner Vorgarten sind vorhanden.

Bauweise

Das Objekt wurde als Anbau zum Mühlengebäude massiv errichtet und diente vermutlich als Müllerwohnung. Es ist teilunterkellert und besitzt 2 Etagen. Das Dach ist mit Pappschindeln gedeckt und nicht gedämmt. Die medienseitige Erschließung erfolgt teilweise noch über die Mühle (Wasser, Abwasser). Der Strom- und Gas-Anschluss ist eigenständig. Die bisherige Modernisierung erfolgte teilw. nicht in Abstimmung mit dem Denkmalschutz (Fenster und Innentüren).

Ausstattung

Im Kellerraum befindet sich derzeit die Heizanlage (Öl) mit den entsprechenden Öltanks. Der Kessel scheint funktionstüchtig, jedoch liefen beim letzten Hochwasser die Öltanks voll und sind dadurch aktuell nicht funktionstüchtig. Die Beheizung des Gebäudes erfolgte in den letzten Jahren ausschließlich über Festbrennstoffe. Der Wohnbereich erstreckt sich über 2 Ebenen. Das Erdgeschoss besitzt eine einfache Ausstattung, könnte jedoch mit wenig Renovierungsaufwand bezogen werden. Die Sanitäranlagen (Bad) sind noch DDR-Standard und bedürfen einer Kompletterneuerung. In einem Raum im EG ist derzeit der Fußboden teilweise geöffnet. Die Fenster im EG wurden nach dem letzten Hochwasser ausgetauscht und besitzen nun hervorragende Wärmedämm- und Schallschutzwerte. Das OG (Dachgeschoss) könnte nach Komplettsanierung ebenfalls als Wohnraum genutzt werden. Hier wären 2 Räume + WC denkbar. Leitungen für Strom, Wasser, Abwasser sind im OG bereits vorhanden.

Nutzung

Das Objekt ist für all diejenigen geeignet, die etwas Besonderes suchen. Mit handwerklichem Geschick könnte man sich den Traum vom eigenen Heim in Bautzen kostengünstig erfüllen. Das Objekt liegt sowohl stadtnah als auch im Grünen. Was will man mehr?!

Hinweis

Fordern Sie kostenfrei unser L a n g e x p o s é sowie einen Kaufvertragsentwurf und unsere Versteigerungsbedingungen an. Dazu übermitteln Sie uns bitte Ihre vollständige Adresse und Ihre Email-Kontaktdaten - vielen Dank. Die Auktion findet am 17. Mai 2019 in unseren Büroräumen in der Inneren Lauenstraße 2 in Bautzen statt. Termine zur Vorortbesichtigung erfragen Sie bitte in unserem Büro. Es gelten die allgemeinen Versteigerungsbedingungen des Auktionshauses HORNIG, welche wir Ihnen auf Anfrage gern zusenden. Bei der Angabe des Verkaufspreises handelt es sich um das Mindestgebot (Auktionslimit) und versteht sich zzgl. Aufgeld für den Erwerber gemäß den Versteigerungsbedingungen. Die vom Ersteher an das Auktionshaus zu zahlende Courtage beträgt bei Zuschlagspreisen bis 9.999 EUR 17,85 %, bei Zuschlagspreisen von 10.000 EUR bis 29.999 EUR 11,9 %, bei Zuschlagspreisen von 30.000 EUR bis 59.999 EUR 9,52 % und bei Zuschlagspreisen ab 60.000 EUR 7,14 %, jeweils inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Die Courtage ist mit Zuschlag fällig und sofort zahlbar. Nähere Informationen über Zeitpunkt und Ablauf der Auktion sowie virtuelle Besichtigungen finden Sie auf unserer Homepage www.hornigauktionen.de.

Haftungsausschluss

Die hier abgedruckten Objektdaten und -beschreibungen entsprechen dem Stand der Erfassung des Objektes; sie können sich bis zur Auktion verändern. Zwischenzeitliche Änderungen / Ergänzungen der Objektdaten werden nicht gesondert mitgeteilt. Am Tag der Auktion wird der aktuelle Informationsstand verlesen und dann Bestandteil des nach Zuschlagserteilung zu beurkundenden Kaufvertrages. Für die Objektbeschreibung im Vertrag gelten ausschließlich diese verlesenen Angaben.

Immobilien-Daten bereitgestellt von immowelt.de