gruppenfoto

Schnellkontakt

Innere Lauenstraße 2
02625 Bautzen

Telefon: 03591 3511725
E-Mail: info@agrarauktionen.de
Luboldtstraße 30
01324 Dresden, Weißer Hirsch

Telefon: 0351 26667755
E-Mail: info@agrarauktionen.de


Ihre Daten werden vertraulich behandelt und keinesfalls unbefugt an Dritte weitergegeben.

Objektdaten

Grundstücksfläche: ca. 750.003,00 m²

Kaufpreis: 690.000,00 €

Beschreibung

Ihr eigener Jagdbezirk befindet sich innerhalb eines sehr großen, geschlossenen Wald- und Heidelandbereiches und war Teil eines ehemaligen Truppenübungsplatzes. Die Fläche ist arrondiert, unregelmäßig geschnitten und über Forstwege gut zu erreichen. Die Liegenschaft ist mit unterschiedlichen Baumarten bestockt und überwiegend aus Sukzession entstanden. Hauptbaumarten sind Birke, Kiefer und vereinzelt auch Pappel und Eiche mit einem Alter bis 30 Jahren. Das pachtfreie Jagdrevier zeichnet sich als Hochwildrevier mit gesunden Beständen an Rotwild, Damwild und Schwarzwild aus.

Der Antrag zur Bildung eines Eigenjagdbezirkes nach § 7 Abs. 1 des Bbg. JagdG wurde bereits vom jetzigen Eigentümer gestellt.


Nuthe-Urstromtal ist eine Gemeinde im Landkreis Teltow-Fläming in Brandenburg. Mit einer Fläche von 341,31 km² ist Nuthe-Urstromtal die flächengrößte Gemeinde ohne Stadtrecht in Deutschland. Die Eigenjagd ist ca. 50 km südlich von Berlin gelegen.

Die Flurstücksgrenzen sind nur teilweise erkennbar. Es obliegt dem Erwerber, die Grenzen durch eine kostenpflichtige Feststellung genauer bestimmen zu lassen. (BrandenburgViewer:© GeoBasis-DEL/LGB, GB - W 07/2019)

Fordern Sie kostenfrei unser L a n g e x p o s é sowie einen Kaufvertragsentwurf und unsere Versteigerungsbedingungen an. Dazu übermitteln Sie uns bitte Ihre vollständige Adresse und Ihre Email-Kontaktdaten - vielen Dank. Die Auktion findet am 22. März 2019 in unseren Büroräumen in der Inneren Lauenstraße 2 in Bautzen statt. Termine zur Vorortbesichtigung erfragen Sie bitte in unserem Büro. Es gelten die allgemeinen Versteigerungsbedingungen des Auktionshauses HORNIG, welche wir Ihnen auf Anfrage gern zusenden. Bei der Angabe des Verkaufspreises handelt es sich um das Mindestgebot (Auktionslimit) und versteht sich zzgl. Aufgeld für den Erwerber gemäß den Versteigerungsbedingungen. Die vom Ersteher an das Auktionshaus zu zahlende Courtage beträgt bei Zuschlagspreisen bis 9.999 EUR 17,85 %, bei Zuschlagspreisen von 10.000 EUR bis 29.999 EUR 11,9 %, bei Zuschlagspreisen von 30.000 EUR bis 59.999 EUR 9,52 % und bei Zuschlagspreisen ab 60.000 EUR 7,14 %, jeweils inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Die Courtage ist mit Zuschlag fällig und sofort zahlbar. Nähere Informationen über Zeitpunkt und Ablauf der Auktion sowie virtuelle Besichtigungen finden Sie auf unserer Homepage www.hornigauktionen.de.

Die hier abgedruckten Objektdaten und -beschreibungen entsprechen dem Stand der Erfassung des Objektes; sie können sich bis zur Auktion verändern. Zwischenzeitliche Änderungen / Ergänzungen der Objektdaten werden nicht gesondert mitgeteilt. Am Tag der Auktion wird der aktuelle Informationsstand verlesen und dann Bestandteil des nach Zuschlagserteilung zu beurkundenden Kaufvertrages. Für die Objektbeschreibung im Vertrag gelten ausschließlich diese verlesenen Angaben.

Eigenjagdbezirk - 75 ha südlich von Berlin

RefNr.: 196216

Objektdaten

Grundstücksfläche: ca. 750.003,00 m²

Kaufpreis: 690.000,00 €

Beschreibung

Ihr eigener Jagdbezirk befindet sich innerhalb eines sehr großen, geschlossenen Wald- und Heidelandbereiches und war Teil eines ehemaligen Truppenübungsplatzes. Die Fläche ist arrondiert, unregelmäßig geschnitten und über Forstwege gut zu erreichen. Die Liegenschaft ist mit unterschiedlichen Baumarten bestockt und überwiegend aus Sukzession entstanden. Hauptbaumarten sind Birke, Kiefer und vereinzelt auch Pappel und Eiche mit einem Alter bis 30 Jahren. Das pachtfreie Jagdrevier zeichnet sich als Hochwildrevier mit gesunden Beständen an Rotwild, Damwild und Schwarzwild aus.

Der Antrag zur Bildung eines Eigenjagdbezirkes nach § 7 Abs. 1 des Bbg. JagdG wurde bereits vom jetzigen Eigentümer gestellt.

Lage

Nuthe-Urstromtal ist eine Gemeinde im Landkreis Teltow-Fläming in Brandenburg. Mit einer Fläche von 341,31 km² ist Nuthe-Urstromtal die flächengrößte Gemeinde ohne Stadtrecht in Deutschland. Die Eigenjagd ist ca. 50 km südlich von Berlin gelegen.

Grundstück

Die Flurstücksgrenzen sind nur teilweise erkennbar. Es obliegt dem Erwerber, die Grenzen durch eine kostenpflichtige Feststellung genauer bestimmen zu lassen. (BrandenburgViewer:© GeoBasis-DEL/LGB, GB - W 07/2019)

Hinweis

Fordern Sie kostenfrei unser L a n g e x p o s é sowie einen Kaufvertragsentwurf und unsere Versteigerungsbedingungen an. Dazu übermitteln Sie uns bitte Ihre vollständige Adresse und Ihre Email-Kontaktdaten - vielen Dank. Die Auktion findet am 22. März 2019 in unseren Büroräumen in der Inneren Lauenstraße 2 in Bautzen statt. Termine zur Vorortbesichtigung erfragen Sie bitte in unserem Büro. Es gelten die allgemeinen Versteigerungsbedingungen des Auktionshauses HORNIG, welche wir Ihnen auf Anfrage gern zusenden. Bei der Angabe des Verkaufspreises handelt es sich um das Mindestgebot (Auktionslimit) und versteht sich zzgl. Aufgeld für den Erwerber gemäß den Versteigerungsbedingungen. Die vom Ersteher an das Auktionshaus zu zahlende Courtage beträgt bei Zuschlagspreisen bis 9.999 EUR 17,85 %, bei Zuschlagspreisen von 10.000 EUR bis 29.999 EUR 11,9 %, bei Zuschlagspreisen von 30.000 EUR bis 59.999 EUR 9,52 % und bei Zuschlagspreisen ab 60.000 EUR 7,14 %, jeweils inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Die Courtage ist mit Zuschlag fällig und sofort zahlbar. Nähere Informationen über Zeitpunkt und Ablauf der Auktion sowie virtuelle Besichtigungen finden Sie auf unserer Homepage www.hornigauktionen.de.

Haftungsausschluss

Die hier abgedruckten Objektdaten und -beschreibungen entsprechen dem Stand der Erfassung des Objektes; sie können sich bis zur Auktion verändern. Zwischenzeitliche Änderungen / Ergänzungen der Objektdaten werden nicht gesondert mitgeteilt. Am Tag der Auktion wird der aktuelle Informationsstand verlesen und dann Bestandteil des nach Zuschlagserteilung zu beurkundenden Kaufvertrages. Für die Objektbeschreibung im Vertrag gelten ausschließlich diese verlesenen Angaben.

Immobilien-Daten bereitgestellt von immowelt.de